• Katharina Spielmann

    Katharina Spielmann

    Sopran: Christel
    Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrdiploms am Konservatorium in Bern führte sie ihre Studien an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg im Fachbereich Operngesang fort. Zu ihren Partien zählen u. a. die Rosalinde in der Fledermaus, die Pamina in der Zauberflöte, die Gräfin in Le nozze di Figaro, die Hauptpartien in Kalmans Gräfin Mariza und Lehars Lustige Witwe. Sie war Initiatorin und Leiterin von «Kultur bim Buur». Ihre Faszination gilt auch der Interpretation von Liedern und das Konzertieren mit Chor und Orchester. Ein weiterer Schwerpunkt ist ihre Liebe zur Unterhaltung. 2005 gründete sie zusammen mit Silvia-Kristina Hadorn ihr Duo «Wybretten» mit dem sie seit dessen Entstehung erfolgreich unterwegs sind. www.wybretten.ch.
    Sie ist Gründerin und Präsidentin des Vereins tAkTloS und des taKtLoS-Chors, den sie 2011 ins Leben rief.
  • Jan-Martin Mächler

    Jan-Martin Mächler

    Tenor: Adam
    J. M. Mächler studierte bei E. Glauser an der Musikhochschule Bern und privat bei Nicolai Gedda. Es folgten Auftritte in Europa und den USA als Opern- und Konzertsänger, mit Dirigenten wie Howard Griffith oder Alberto Zedda. Zu seinen wichtigsten Partien gehören u. a. Bachs Passionen, Rollen wie der Faust in Berlioz gleichnamiger Oper, Valerio in Henkings Leonce und Lena, Pasquale oder in Haydns Orlando Paladino, im Musicalfach Marius und Enjolras in Les Misérables. Er trat z.B. am Festival die Viterbo (Rom) in der Kathedrale Malaga oder den Carl-Orff-Festspielen in Andechs (München) auf.
    Am Stadttheater Bern war er  sowohl als Ensemblemitglied wie auch als Gast oft zu hören und zu sehen. Als stilübergreifender Komponist veröffentlichte er bisher zwei CD-Alben. www.janmm.ch
  • Giulietta Odermatt

    Giulietta Odermatt

    Garderobiere: Theresa
    Giulietta Odermatt wurde am 15.12.57 in Solothurn geboren. Schon früh liess sie sich vom Theater begeistern. Zuerst in der Dorfwirtschaft ihrer Grossmutter (der Männerchor führte ein Stück auf), später im Stadttheater Solothurn. Nach dem Besuch der «Wildente» von Ibsen, war es für sie klar, dass sie Schauspielerin werden wollte. Ihre Ausbildung absolvierte sie in Graz und an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Danach folgten Engagements u.a. in Ulm, Köln, Düsseldorf und Berlin. Seit einiger Zeit lebt sie wieder in ihrer Heimatstadt Solothurn. In den letzten zwei Jahren hat sie mehrere Hauptrollen im Theater an der Effingerstrasse gespielt.
    Sie hat diverse Lesungen in Zürich und einen Engelabend in Solothurn realisiert. Jetzt freut sie sich sehr auf den «Vogelhändler».
  • Jean-Jacques Schmid

    Jean-Jacques Schmid

    Pianist
    Jean-Jacques Schmid studierte am Konservatorium Bern bei Tomasz Herbut, «post graduate» in Amsterdam und schloss die Ausbildung «mit Auszeichnung» mit einem Solistendiplom bei Dominique Merlet in Genf ab. Seine rege Konzerttätigkeit konzentriert sich zumeist auf «vergessene» Klaviermusik des 19. und 20. Jahrhunderts. Werke von Hummel, Godowski, Sorabji, Kapustin und vielen anderen werden in seinen Programmen dem «Standard-Repertoire» gegenübergestellt. Ausserdem arbeitet er intensiv im  Aufnahmestudio, elf CDs sind bereits erschienen, weitere Projekte in Vorbereitung. In seiner  Freizeit spielt er leidenschaftlich Schach und liest gerne Eco, Joyce und Dürrenmatt.
  • tAktLoS-Chor

    tAktLoS-Chor

    Dorfbevölkerung
    Michelle Bucher, Eliane Cachin, Veronika Fluri, Pia Fröhlicher, Urs Güttinger, Vrona Hofer, Sonja Holzer, Bruno Hug, Magdalena Junker, Christina Kaufmann, Doris Kläy, Susanna Lehmann, Paul Mathys, Alexandra Meyer, Catherine Nedzynski, Sandra Nyffenegger, Barblina Risch, Agnes Roth, Marianne Spielmann, Doris Steinhauser, Rosmarie von Allmen, Edith Wullimann, Hedy Zoss.