• Fabrizio Web

    Fabrizio Perini

    Perkussionist für «Asiatische Trommel-Kunst» und Hang
    Die Ausbildung zum dipl. Psychomotorik-Therapeuten EDK gab mir die Möglichkeit, meine musikalischen Kenntnisse im Bereich der Improvisation für Klavier und Perkussion zu erweitern. Diverse Studienreisen in Südkorea, Kuba und Japan verhalfen mir zur Vertiefung meiner Trommel-Fertigkeiten. Studium der koreanischen Trommel-Kunst bei Chae Sang Mook in Seoul und der japanischen Trommel-Kunst bei Ayano Yamamoto, Ayaka Kanasawa und Jige Akemi in Matto City, Japan, alle Mitglieder der Gruppe Hono-Taiko. Diese Kompetenzen als Perkussionist setzte ich in diversen Perkussions-Ensembles und als Solo-Performer ein. Heute kann ich auf eine mehrjährige Konzerterfahrung mit verschiedenen Gruppen und mit MusikerInnen aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen zurückblicken. Die Anfragen für Projekte und CD-Aufnahmen häufen sich. Die Basis für Bewegungsfluss und Ausdruckskraft der «Asiatischen Trommel-Kunst» ist die Schulung von Konzentration und Selbstwahrnehmung des Körpers und des Geistes. Eine wichtige Grundlage dazu war die Ausbildung in körperzentrierter Meditation und Tai Chi bei Mantak Chia in Thailand (Universal Tao System). Weiterbildungen in den Bereichen Körperarbeit, Meditation, Tai Chi (asiatische Bewegungsformen), Atem-, Stimm- und Bewegungsschulung, Musik und Rhythmus (mit unterschiedlichen Perkussionsinstrumenten) runden meine Kenntnisse und Erfahrungen ab. In meiner selbständigen Tätigkeit als Coach und Supervisor (dipl. Supervisor BSO) setze ich unter anderem die Rhythmusarbeit und die asiatischen Trommeln zur Teamentwicklung ein. Tools und Referenzen finden sich auch unter www.suco-consult.ch

    Website: www.fabrizioperini.ch
  • Dana-Web

    Dana Wittlin Hoffmann

    Gestalttherapeutin FPI, Leib- und Bewegungstherapeutin Lehrerin a.D.
    11. Juli 1945
    geboren in Zürich

    1946–1950
    Kinderjahre in Sarajevo, Bosnien, (Jugoslawien), Rückkehr in die Schweiz

    1952–1965
    Primarschule, Seminar, Lehrerausbildung für Primarschule, Flöten-, Klavier- und Ballettunterricht

    1965–1970
    Lehrtätigkeit an Primarschulen im Kanton GL und ZH berufsbegleitende Weiterbildung am Heilpädagogischen Seminar, Zürich

    1983–1995
    Wiederaufnahme der Lehrtätigkeit im Kanton AG

    1970–1995
    Familienzeit Geburt der Töchter Christine Janine (70) und Brigitte (74)

    1963–2014
    Teilnahme an diversen Weiterbildungen für Tanz & Bewegung und Körpertherapien etc. Zum Beispiel bei Menga Just (klass. Ballett & Gymnastik), Erika Ackermann (Ausdruckstanz), Trudi Schoop (Tanztherapie), Wolfgang Böhm (Feldenkrais) u.v.a.m.

    1976–2014
    Freiberufliche Arbeit in vielen verschiedenen Theater-, Chor- und Opernprojekten für Bewegung und Tanz

    1983–1990
    Weiterbildung in Gestalttherapie, Gestaltpädagogik & Integrativer Leib- & Bewegungs-Therapie am Fritz Perls-Institut (FPI), Deutschland

    1991–2014
    Lehrauftrag in Gestaltpädagogik und Bewegungstherapie am FPI und in freier Berufstätigkeit

    2000–2014
    Seminarleitung im Comenius-Projekt «Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden» der EU in verschiedenen Ländern Europas
  • Katharina-Web

    Katharina Spielmann

    Sopran
    Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrdiploms am Konservatorium in Bern, führte sie ihre Studien an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bei Prof. Judith Beckmann im Fachbereich Operngesang fort. In dieser Metropole erfreute sie sich eines reichen kulturellen Angebots, was ihr eigenes Schaffen sehr bereicherte. Mit Leidenschaft sang sie verschiedene Partien wie z.B. die Rosalinde in der Fledermaus, die Pamina in der Zauberflöte, die Gräfin in Le nozze di Figaro, die Christel aus dem Vogelhändler, die Hanna Glawari aus der lustigen Witwe, die Mariza aus Gräfin Mariza und einige mehr.

    Ihre Begeisterung für die oft noch schlummernden Talente von anderen lebt sie beim Unterrichten von GesangsschülerInnen aus. Sie lehrt am Konservatorium in Bern und gibt Privatunterricht. Dazu dirigierte sie während neun Jahren den Gemischten Chor Limpachtal. Ein grosses Anliegen sind ihr auch die Kinder. Am Konservatorium Bern leitete sie zwei Kinderchöre und das Gesangs-Projekt «ganz Bern singt», das sich an Lehrkräfte und ihre Klassen richtete. Das Diplom zur Erwachsenenbildnerin machte sie, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen im Umgang mit ihren zahlreichen Projekten und Kursen zu vertiefen.

    Neben all den genannten Tätigkeiten gilt ihre Faszination auch dem eigenen künstlerischen Auftreten. Sie geniesst sowohl den interpretatorischen Anspruch beim Einstudieren eines Liederabends als auch das Hineinschlüpfen in eine Rolle aus der Opern- und Operettenwelt, oder aber das Musizieren mit andern im Ensemble oder im Konzert. Ein weiterer Schwerpunkt ist ihre Liebe zur Unterhaltung. 2005 gründete sie zusammen mit Silvia-Kristina Hadorn ihr Duo «Wybretten» mit dem sie seit dessen Entstehung erfolgreich unterwegs sind. www.wybretten.ch

    Katharina Spielmann war Initiatorin und Leiterin von «Kultur bim Buur», wo sie bereits die Lustige Witwe von Lehar und die Gräfin Mariza von Kalman auf die Bühne brachte. 2011 gründete sie den Verein tAKtloS und den takTlOs-Chor. Mit ihm führte sie im Juni 2013 auf vier Bauernhöfen die Krimorette «Dr Voguhändler u dr Krimi uf em Buurehof» auf.
  • taktlos-Chor-mitwirkende-Web

    tAktLoS-Chor

    Michelle Bucher, Eliane Cachin, Veronika Fluri, Pia Fröhlicher, Urs Güttinger, Vrona Hofer, Sonja Holzer, Bruno Hug, Magdalena Junker, Christina Kaufmann, Doris Kläy, Susanna Lehmann, Paul Mathys, Alexandra Meyer, Catherine Nedzynski, Sandra Nyffenegger, Barblina Risch, Agnes Roth, Marianne Spielmann, Doris Steinhauser, Rosmarie von Allmen, Edith Wullimann, Hedy Zoss.